Tschick

Veröffentlichung  09. März 2017    Regie  Fatih Akin    Darsteller  Tristan Göbel  Anand Batbileg  Mercedes Müller  Anja Schneider
Foto: StudioCanal
 IMDb-Wertung
Foto: StudioCanal

Zwei 14-Jährige erleben den Sommer ihres Lebens

Das ist die Geschichte über zwei Außenseiter und ihren geklauten Lada. Mit dem Auto geht es auf eine Reise ins Ungewisse. Da bleibt viel Zeit zum Philosophieren – und für Späße über LKW-Fahrer.

Kurz vor Beginn der Schulferien bekommt Maik (Tristan Göbel) noch einen neuen Mitschüler neben sich gesetzt. Der stinkt allerdings und wie alle anderen will auch Maik nichts mit Tschick (Anand Batbileg) zu tun haben. Nur eine einzige Sache ist ihm wichtig: Auf die Party vom Mädchen seiner Träume eingeladen zu werden. Doch Maiks Welt bricht zusammen, als die Zeugnisse verteilt sind und jeder seine persönliche Einladung für die Feier erhalten hat – nur er nicht. Die Ferien starten also recht trist. Seine Mutter (Anja Schneider) muss in die Entzugsklinik, der Vater (Uwe Bohm) fährt mit der viel zu jungen Kollegin auf „Geschäftsreise“ und Maik bleibt allein im großen Haus mit Pool zurück. Da kommt der spontane Besuch von Tschick wie gerufen. Obwohl sie noch keine zwei Sätze miteinander gewechselt haben, schmieden sie dennoch schnell den Plan gemeinsam in die Walachei zu fahren. Dafür hat Tschick auch schon das passende Gefährt besorgt: einen himmelblauen Lada. Fahrpraxis hat keiner von beiden, aber allein vom Zugucken lernt man das Autofahren natürlich nicht. Also heißt es Vorräte zusammensuchen, anschnallen und los geht’s!

Eine Reise, die alles verändert

Die Verfilmung von Wolfgang Herrndorfs gleichnamigem Roman ist eine Geschichte über das Heranwachsen und die Suche nach der eigenen Identität. Losgelöst von den Fesseln der Kleinstadt machen sich Maik und Tschick auf den Weg in ein neues Leben – ohne zu wissen, was sie erwartet. Oder wo sie die nächste Tankfüllung herbekommen sollen. Ihr Roadtrip führt sie quer durch die ostdeutsche Provinz, wo sie durch Maisfelder brettern und Fahrrad-Polizisten abhängen. Bei so viel Entdeckergeist stört es sie auch nicht, dass sie weder an Dosenöffner gedacht haben, noch daran wie man eine Tiefkühlpizza in der freien Natur aufwärmt. Dann müssen wilde Beeren eben reichen. Beim Zuschauen bekommt man selbst große Lust auf das Reisen und mehr Raum für Spontaneität.

Der Weg zum neuen Klassiker

Um die Filmrechte an Tschick wurde bereits gerungen, direkt als der Roman im Jahr 2010 erschien. Vom Oscar-Preisträger bis zum Newcomer wollte jeder den Stoff für die Leinwand adaptieren. Mit über zwei Millionen verkauften Ausgaben ist das kein Wunder – ganz Deutschland scheint Tschick gelesen zu haben. Den Zuschlag bekam Regisseur Fatih Akin (Gegen die Wand), der schon seit Jahren davon träumte einen Film im Stile des US-Klassikers Stand By Me – Das Geheimnis eines Sommers (1986) zu drehen. Auch darin bricht eine Gruppe von Teenagern zu einem spannenden Abenteuer auf. Der Film Tschick ist am Ende aber etwas völlig Eigenständiges geworden – mit viel Humor und einem Blick für die schönen Dinge im Leben. Die Laufzeit von 93 Minuten vergeht wie im Flug und am Ende weiß man, dass man sich in 50 Jahren mit einem Lächeln an diesen Sommer zurückerinnern wird.

Tschick feiert das Erwachsenwerden. Die zwei Nachwuchsdarsteller Tristan Göbel und Anand Batbileg liefern authentisches Jugendkino ab – von der Angst entdeckt zu werden, bis zum Rausch der Freiheit. Im neuen Schuljahr kommen beide Darsteller wie ihre literarischen Vorbilder auch in die neunte Klasse – und auf dem Lehrplan steht natürlich Tschick von Wolfgang Herrndorf.

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Heimkino    Autor      Datum  07. März 2017    Worte  536
Permalink  http://www.farbensportlich.de/tschick/    Farbe  #e64f44
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David