Tammy – Voll Abgefahren

Veröffentlichung  04. Dezember 2014    Regie  Ben Falcone    Darsteller  Melissa McCarthy  Susan Sarandon  Kathy Bates
Foto: Warner Home Video Germany
 IMDb-Wertung
Foto: Warner Home Video Germany

Tammy (Melissa McCarthy, Brautalarm) ist eine Drückebergerin. Wenn mal im Job oder mit ihrem Mann (Nat Faxon, Ganz weit hinten) etwas nicht so funktioniert wie sie es sich vorgestellt hat, läuft sie davon. Am besten zu Mami (Allison Janney, Ganz weit hinten) und Papi (Dan Aykroyd, Ghostbusters – Die Geisterjäger) nach Hause. Doch damit soll jetzt endlich Schluss sein. Denn als sie wieder einmal der Fluchtgedanke überkommt, hat sie plötzlich ihre Alkoholiker-Oma (Susan Sarandon, Robot & Frank) gleich mit im Schlepptau. Und die will endlich die Niagarafälle sehen. Aber bis es die beiden dahin verschlägt, liegen dem ungleichen Paar noch viele Steine im Weg. Denn irgendwie hat es Tammy geschafft die Polizei gegen sich aufzubringen und die nimmt es mit der Verfolgung ziemlich ernst, während sich Oma und Enkelin auf Lesbenparties vergnügen und zwischendrin auch jede Menge zanken.

Das Ehepaar Ben Falcone und Melissa McCarthy will mit der Komödie Tammy – Voll Abgefahren unter Beweis stellen, dass sie nicht nur vor der Kamera wunderbar komisch funktionieren (siehe Brautalarm oder auch Taffe Mädels). In rund anderthalb Stunden lassen sie die gute Tammy jede Menge Dummheiten anstellen und es stellt sich die Frage, ob sie am Ende doch noch für all ihre Verwüstungen einstehen wird. Bei Szenen des Ausrastens im Fastfood-Restaurant oder mit einem Jetski, kann man auch schon das eine oder andere Lachtränchen verdrücken, doch große Unterhaltung sieht anders aus. Vielmehr erzählen die Drehbuchautoren Falcone und McCarthy eine kleine Geschichte, die gar nicht so viel will. Viel Hintergrund zu dem Wesen von Tammy oder ihrer Problem-Oma wird nicht geliefert, aber dafür passiert so einiges durch die Darstellung von Melissa McCarthy. Wie schon in Voll abgezockt (2013, mit Jason Bateman) weiß sie pointiert zwischen den Emotionen zu changieren und reißt damit immer wieder den Film für einen kurzen Augenblick aus der Mittelmäßigkeit heraus. So bleibt Tammy – Voll Abgefahren ein Werk voller traurig-süßer Momente, die schon fast ein bisschen an ein neues Thelma & Louise erinnern. Jedoch sieht man ebenso gut, dass sich Ben Falcone als Regisseur noch finden muss.

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Heimkino    Autor      Datum  05. Dezember 2014    Worte  337
Permalink  http://www.farbensportlich.de/tammy-voll-abgefahren/    Farbe  #b1005c
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David