Submarine

Veröffentlichung  09. März 2012    Regie  Richard Ayoade    Darsteller  Craig Roberts  Yasmin Paige  Noah Taylor  Paddy Considine
Foto: Mars Distribution
 IMDb-Wertung
Foto: Mars Distribution

Submarine ist das Spielfilmdebüt des Engländers Richard Ayoade (The IT Crowd) und berichtet mit einer saftigen Ladung verqueren Humor und Rot und Blau von den Komplikationen beim Erwachsen werden, den ersten richtigen Sorgen sowie den ersten Liebeswirrungen.

Oliver Tate (Craig Roberts, Jane Eyre) ist 15 Jahre alt, an der Schule seiner Meinung nach eher unterdurchschnittlich beliebt und äußerst besorgt um die Ehe seiner Eltern. Regelmäßig überprüft er ihr Schlafzimmer wie auch ihre Telefongespräche und studiert zudem die allgemeinen Verhaltensmuster von Lloyd (Noah Taylor, Charlie und die Schokoladenfabrik) und Jill (Sally Hawkins, Happy-Go-Lucky). Als dann auch noch der neue Nachbar Graham Purvis (Paddy Considine, Hot Fuzz) auf der Bildfläche erscheint und immer mehr Zeit mit der Mutter verbringt, setzt Oliver alles daran durch intensivste 24 Stunden-Überwachung das heile Familienleben wieder halbwegs herzustellen. Abgelenkt wird er dabei von dem plötzlichen Interesse von Jordana Bevan (Yasmin Paige, Ballett Shoes) an ihm, auf welche er schon länger ein Auge geworfen hat. Mit einem Mal gerät er in Schulhof-Schlägereien, mag es zum Spaß Dinge anzuzünden und sieht in dem Mädchen mit dem roten Mantel die (lediglich durch schuppige Haut getrübte) Perfektion. Nun liegt es an allein Oliver nicht nur das Familienglück wieder aufzufrischen, sondern auch Jordanas Leben viel mehr Freude zu bescheren.

Alex Turner, mit dem der Regisseur zuvor bereits bei Musikvideos für die Arctic Monkeys erfolgreich zusammengearbeitet hatte, steuerte die Musik zu dem Coming-of-Age-Film bei und lässt Ayoades Werk umso jugendlich frischer wirken. Wo Richard Ayoade selbst in Olivers Alter überhaupt keine Annäherungen bei Mädchen versuchte, gibt er nun seinem Hauptakteur viel Wagemut, Ehrlichkeit wie auch Eloquenz mit auf den Weg. Der Neunmalkluge lädt zum ausgiebigen Lachen ein und auch Paddy Considine als abgedrehter Spiritueller mit Vokuhila ist ein amüsanter Augenschmaus. Des Weiteren sei der Roman Submarine von Joe Dunthorne aus dem Jahr 2008 ans Herz gelegt, auf welchem die 97-minütige dramatische Komödie basiert.