Spy – Susan Cooper Undercover

Veröffentlichung  08. Oktober 2015    Regie  Paul Feig    Darsteller  Melissa McCarthy  Jude Law  Jason Statham  Rose Byrne
Foto: 20th Century Fox Germany
 IMDb-Wertung
Foto: 20th Century Fox Germany

Frauenpower

Melissa McCarthy und Paul Feig machen mal wieder gemeinsame Sache. Für die Komödien Brautalarm (2011) und Taffe Mädels (2013) wurde das Traum-Duo bereits ordentlich beklatscht. Jetzt suchen sie neue Herausforderungen und wagen mit Spy – Susan Cooper Undercover den Spagat zwischen derber Komödie und düsterem Agententhriller.

Das riecht nach Ärger: Die ungarische Ganoven-Aristokratin Raina Boyanov (Rose Byrne) hat doch tatsächlich die Liste mit allen Spionen der CIA in ihre Finger gekriegt. Damit ist es ihr möglich jeden Agenten sofort zu enttarnen. Nun steht der Geheimdienst vor dem großen Problem, nicht mehr seine Top-Männer für das Aufspüren einer entwendeten Atomwaffe einsetzen zu können. Statt der routinierten Spione John Ford (Jason Statham) und Bradley Fine (Jude Law) muss sich also dieses Mal die CIA-Analystin Susan Cooper (Melissa McCarthy) um die nationale Sicherheit kümmern. Diese freut sich über die neue Aufgabe und tritt voller Tatendrang ihre Stelle als Undercover-Ermittlerin mit grauer Dauerwelle und Katzen-Obsession an. Denn endlich kann sie zeigen, was in ihr steckt. Aber hat sie auch den Mumm und das Durchhaltevermögen für den toughen Job?

Susan Cooper versus James Bond

Regisseur und Drehbuchautor Paul Feig ist ein großer Fan von Agentenstreifen. Die Mission Impossible- und James Bond-Reihen haben es ihm genauso angetan wie die Bourne-Trilogie. Doch was dem Genre seiner Meinung nach fehlt, ist ein starker, weiblicher Hauptcharakter. Mit seinem eigenen Werk Spy – Susan Cooper Undercover will er diesbezüglich nun Abhilfe leisten. Und mit Comedy-Liebling Melissa McCarthy hat er dafür genau die Richtige gefunden. Die 44-Jährige bietet in zwei Stunden das volle Programm aus losem Mundwerk, Liebenswürdigkeit und vollkommen schrägem Humor, der auch mal etwas tiefer unter die Gürtellinie geht.

Jagd über den gesamten Globus

Für ordentliches Blockbuster-Entertainment schickt Paul Feig seine unkonventionelle Agentin gleich über mehrere Kontinente. Es geht dabei in die höchsten Höhen und die tiefsten Tiefen. Dreh- und Angelpunkt für die Geschichte bleibt jedoch Budapest. Dort durfte Susan Cooper ihre besonderen Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem sie mit Salat und Kartoffeln um sich wirft – klingt harmlos, ist es aber keineswegs. Genau solche Bilder, solche Szenerien und die damit zusammenhängenden Dialoge sind es, die Paul Feigs abseitigen Witz und seine eigenartig guten Überraschungsmomente definieren.

Spy – Susan Cooper Undercover präsentiert Melissa McCarthy (und auch Paul Feig) in Bestform. Dank ihrer vielfältig unterhaltsamen Ein-Mann-Show, bei der sie selbst die Stunts mit Bravur allein meistert, bekommt man einfach nicht genug – und wird das Schauen auch nicht bereuen.

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Heimkino    Autor      Datum  08. Oktober 2015    Worte  393
Permalink  http://www.farbensportlich.de/spy-susan-cooper-undercover/    Farbe  #e5251f
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David