Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt

Veröffentlichung  21. Oktober 2010    Regie  Edgar Wright    Darsteller  Michael Cera  Mary Elizabeth Winstead  Kieran Culkin  Jason Schwartzman
Foto: Universal Pictures Germany
 IMDb-Wertung
Foto: Universal Pictures Germany

Bäm! Peng! Ssshhhhh! Krach! Wumm!

Vor drei Jahren begann ich mein Bachelor-Studium. Ich wollte Motiondesigner werden und auch so coole Sachen machen wie sie in Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt zum Einsatz kommen. Da fliegt Typografie durch den Raum und Musik erzeugt pulsierende Visuals. Grandios! Heute bin ich zwar in einer etwas anderen Ecke zuhause, trotzdem holt mich der Film genau bei diesem Gefühl ab.

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt ist ein Kampf für die Liebe und das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten! Scott Pilgrim (Michael Cera) selbst ist ein Geek wie er im Buche steht. Er wohnt in Toronto, hat mal hier mal dort etwas mit einem Mädchen und spielt Bass in einer Band (Sex Bob-Omb). Doch als er Ramona Flowers (Mary Elizabeth Winstead) sieht, ist es um ihn geschehen. Scott verliebt sich in das Mädchen seiner Träume. Um mit Ramona zusammen sein zu können, muss Scott aber erst einmal Ramonas sieben teuflische Exfreunde besiegen, die versuchen ihn zu töten.

Von dem Moment an, wo uns das pixelige Universal-Logo mit seiner knatternden 8-Bit-Melodie abholt, beginnt eine wilde und absurde Fahrt durch rockende Musikwelten (Soundtrack) und geniale Kampfsporteinlagen. Wer mit der digitalen Popkultur aufgewachsen ist, wird seinen Spaß haben. Dabei nimmt sich der Film zu jeder Sekunde ernst. Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt ist die Art Film, wo Gegner in Münzen zerbrechen wenn sie getötet wurden, Comic-Elemente das Szenario ergänzen, sich Charaktere extra Leben sichern und eine ergreifende Handlung immer im Vordergrund steht. Mal ganz abgesehen davon, dass man mit Michael Cera keinen besseren Hauptdarsteller hätte finden können. Er schafft den Spagat zwischen sensiblem und zurückhaltendem 23-jährigen und super coolem Beat ‘em up-Fighter, der alle platt macht. Die vielen tollen Darsteller runden das lustige Spaßpaket ab. Mit dabei ist auch Jason Schwartzman, der als teuflischer Endgegner wieder einmal alles richtig macht.
Regisseur Edgar Wright, der mich schon mit Filmen wie Hot Fuzz und Shaun of the Deadüberzeugt hat, beweist auch bei Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt sein Gefühl für geistreichen Witz, atemberaubende Effekte, einen rasanten Schnitt und eine packende Geschichte. Wright ist in der Lage seine Filme ständig zwischen einer Vielzahl an Genres wechsel zu lassen und gerät dabei nie ins Stolpern. Mich beeindruckt das nachhaltig. So wird auch Scott Pilgrim den Weg in die Hall-of-Fame finden und über die Jahre eine treue Fanschaft aufbauen. Ich bin einer davon. Solche Filmen inspirieren mich – auch wenn ich in diesem Leben wohl nicht mehr der Motiondesigner werde, der ich mal werden wollte.

PS: Anna Kendrick (als Stacey Pilgrim, Scotts Schwester)! Süß.

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt basiert auf einem gleichnamigen Comic. Hintergrundwissen: bereits nachdem der erste Teil der Comic-Serie fertig gestellt war, begann man mit den Arbeiten an einer Filmadaption. Interessant ist weiterhin, dass Michael Cera sehr früh gecastet wurde und sich der Film so super auf ihn zuschneiden ließ. Das merkt man!

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Kino    Autor      Datum  23. Oktober 2010    Worte  445
Permalink  http://www.farbensportlich.de/scott-pilgrim-vs-the-world/    Farbe  #d5265b
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David