New Kids Turbo

Veröffentlichung  01. September 2011    Regie  Steffen Haars  Flip Van der Kuil    Darsteller  Huub Smit  Tim Haars  Wesley van Gaalen
Foto: Constantin Film Verleih
 IMDb-Wertung
Foto: Constantin Film Verleih

Niemand !*#?% mit Maaskantje

Nach dem großen Erfolg auf der Videoplattform YouTube begeisterte das niederländische Quintett New Kids mit seinem ersten abendfüllenden Spielfilm die Proleten-Humor-Fraktion. Die vollen Kinosäle weichen nun dem bequemen Heimkino, wo ab den 01.09.2011 weitergelacht werden darf.

Richard, Gerrie, Robbie, Rikkert und Barrie, die sich nach der kultigen 80er-Jahre Pop-Formation New Kids on the Block benannt haben, machten erst das Internet und dann den Sender Comedy Central unsicher. Nun liefern die genauso primitiven wie rücksichtslosen Jungs aus dem verschlafenen Städtchen Maaskantje mit ihrem ersten Film New Kids Turbo mehr als eine bloße Aneinanderreihung von einzelnen Sketchen ab. In diesem nehmen sie Bezug zur aktuellen Diskussion rund um die ansteigende Arbeitslosigkeit in den Niederlanden und packen das Thema in ein Gewand aus Beleidigungen und Schimpfwörtern (Muschi, Homo, verrückter Mongo). Obwohl die goldkettentragenden Hauptdarsteller in Joggingshose und mit Badelatschen irgendwo in den 90er Jahren hängen geblieben sind, ist es nun an ihnen die Regierung auf die Ungerechtigkeit der Wirtschaftskrise aufmerksam zu machen. Nachdem sie nämlich gefeuert wurden, beschließen sie für nichts mehr zu bezahlen. Ihre Diebestouren finden schnell Nachahmer in den verbitterten Gesellschaftskreisen und schon bald ist die örtliche Polizei, die selbst nicht mit Intelligenz beschenkt wurde, hoffnungslos mit der Situation überfordert. Daraufhin sieht sich die Regierung gezwungen den Ausgangspunkt dieser kriminellen Energien, Maaskantje, mit einer Bombe auszulöschen. Das können die fünf Freunde natürlich nicht auf sich sitzen lassen und starten, getreu dem Untertiel des Films: “Niemand fickt mit Maaskantje”, einen gewaltigen bewaffneten Gegenangriff.

Fraglos findet New Kids Turbo sein Publikum – ein Publikum, das sich über abgedroschene Fäkalwitze köstlich amüsieren kann. Wer sich jedoch dessen nicht schämt, der kann auch trotz Schulabschluss mit der neuen Comedy-Unterschicht eine Menge Spaß haben! Der Trash quillt aus jeder Szene und trotzdem darf die angesprochene Sozialkritik nicht unerwähnt bleiben. In der deutschen Tonspur synchronisieren sich die New Kids, die auch den Regieposten besetzten, übrigens selbst. Aufgrund des einschlagenden Erfolgs laufen derzeit sogar schon die Dreharbeiten zu der bisher New Kids Nitro betitelten Fortsetzung, die am 02.01.2012 in den deutschen Kinos anlaufen soll. Zu dem Inhalt des 2. Teils darf aber bisher nur spekuliert werden. Den Fans ist das aber eh egal. Im Fanforum liest man etwa Sätze wie: “Assis haben immer Konjunktur”, was die Ansprüche an derartige Formate relativ gut beschreibt.