Luca tanzt leise

Veröffentlichung  19. Januar 2017    Regie  Philipp Eichholtz    Darsteller  Martina Schöne-Radunski  Hans-Heinrich Hardt  Sebastian Fräsdorf
Foto: Daredo Media
 IMDb-Wertung
Foto: Daredo Media

Die Krankheit ist besiegt, aber die Angst bleibt

Ein Schritt nach dem anderen: das ist leichter gesagt als getan. Wer Depressionen hat, schafft manchmal nicht einmal einen Fuß aus dem Bett herauszumachen. Wie bricht man richtig aus der Spirale aus?

Früher fiel Luca (Martina Schöne-Radunski) das Aufstehen schwer. Da schien irgendwie alles bedrückend und schwer zu sein. Doch dann legte sich die Mitzwanzigerin einen Hund zu – und seitdem geht es ihr viel besser. Denn nun hat sie einen Grund sich aufzuraffen und aus dem Haus zu gehen. Das Tier gibt ihr so viel Motivation, dass sie mittlerweile sogar wieder zur Schule geht. Nur noch ein paar Wochen und sie hat ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg in der Tasche. Einige Schwierigkeiten gibt es aber doch noch zu überwinden. Zum einen hat sie überhaupt keinen Durchblick in Mathe und zum anderen versucht sich ihr gewalttätiger Exfreund immer wieder zurück in ihr Leben zu drängen. Aber in beiden Problemfällen bekommt sie bald Unterstützung von ihrem Sitznachbarn Kurt (Hans-Heinrich Hardt) – ein echter Retter in der Not!

Zweite Chancen wollen auch genutzt werden

Dass Luca Lust auf Veränderung hat, merkt man ihr deutlich an. Mit endloser Willenskraft hat sie es geschafft aus ihrer zehn Jahre andauernden Depression herauszukommen. Aber damit ist es leider nicht getan. Jetzt muss sie sich Tag für Tag mächtig anstrengen, um nicht in frühere Verhaltensmuster zu verfallen. Ganz schön knifflig, wenn ständig alte Bekannte an die Haustür klopfen und diese keine Neuerungen bei Luca akzeptieren wollen. Luca tanzt leise zeigt auch die unzähligen Verführungen auf, die eine Metropole wie Berlin zu bieten hat. Partys und Drogen ohne Ende und zig Bars, in denen man auch alleine problemlos bis zum Morgengrauen trinken kann. Aber irgendwann reicht es einfach. Luca droht in dieser beängstigenden Anonymität der Großstadt und all ihren Möglichkeiten unterzugehen – einzig wirklich tiefer gehende Freundschaften können ihr helfen einen neuen Weg einzuschlagen. Denn sonst ist die neue Chance, die sie mit der Genesung bekommen hat, vertan.

Ein ruhiger Film über Ängste

Luca tanzt leise macht mit simplen Mitteln spürbar, wie es ist, Sorge zu haben, dass hinter der nächsten Ecke wieder eine Niederlage auf einen warten könnte. Dafür muss Luca nicht einmal ihre Probleme ausformulieren. Ein Zoom auf ihr Gesicht genügt. Immer wieder bekommen wir eine Nahaufnahme von ihren weit aufgerissenen Augen, von ihrem leicht offen stehenden Mund, von ihrer teils schlapp, teils fragend wirkenden Körperhaltung. Wir sehen sie in ihrem Bett liegen – dem aggressiven Ton ihres Weckers lauschend und trotzdem nicht wissend, was sie nun tun sollte. Die Überreste ihrer Krankheit sind stets zu merken. Die Angst vor einem Rückfall sitzt tief. Der Kampf gegen die mentale graue Wolke beginnt jeden Tag aufs Neue. Der Kontrast zwischen dem Chaos in Lucas Kopf und der ruhigen Kamera- und Szenenführung ist genau richtig für das Thema. Es führt dazu, dass man den Film als eine ausgewogene Mischung aus Ernsthaftigkeit und Humor positiv wahrnimmt.

So wie es der Titel bereits erahnen lässt, wird hier nicht laut aufgetrumpft: Ein Mittel gegen Depressionen hat Luca tanzt leise nämlich nicht für uns. Aber wir lernen, dass Tiere, Familie und echte Freunde doch eine Menge ausmachen können. Und damit ist die Botschaft der Dramödie auch schon auf den Punkt gebracht. Genau diese Geradlinigkeit in der Erzählung und die Reduktion auf das Wesentliche machen das Seherlebnis zu etwas Besonderem.

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Kino    Autor      Datum  19. Januar 2017    Worte  551
Permalink  http://www.farbensportlich.de/luca-tanzt-leise/    Farbe  #be9097
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David