Interview Märkische Allgemeine Zeitung

Foto: Hella Wittenberg & David Streit Foto: Hella Wittenberg & David Streit

Detlev Scheerbarth (Ressortleiter Layout/Bild) führte mit uns anlässlich unserer Landtags-Ausstellung Zu niemandem ein Wort und dem Beginn unserer Jury-Tätigkeit beim Leserfotowettbewerb Augenblicke 2009 ein Interview für die Märkische Allgemeine Zeitung.

Das vollständige Interview könnt ihr euch online bei der MAZ durchlesen. Nachfolgend ein Auszug:

Die MAZ hatte Euch beauftragt, ein Aufmacherfoto für den diesjährigen Leserfotowettbewerb „Augenblicke 2009“ zu produzieren. Wie habt Ihr Eure Bildidee entwickelt?

David Streit: Wir haben lange überlegt, wie wir das Thema umsetzen könnten, unsere alten Fotos angeschaut und im Internet gesucht.

Hella: Dieses Motiv war meine Idee. Wir wohnen jetzt in Berlin-Charlottenburg und gehen oft am Lietzensee spazieren. Dort sind schon viele unserer Bilder entstanden. Ich habe David von meiner Idee erzählt, er hat eine Skizze gemacht. Dann haben wir auf passendes Wetter gewartet. Ich hatte die ganze Zeit Angst, dass meine Kamera ins Wasser fällt!

Wie seid Ihr auf “Farbensportlich” gekommen?

David: Wir haben uns am Sally-Bein-Gymnasium in Beelitz kennengelernt. Wir sind ja beide im Wald aufgewachsen, ich in Linthe und Hella in Schlunkendorf (Potsdam-Mittelmark). Ende 2005 haben wir neue Kameras bekommen und 2006 unser Fototagebuch gemacht. Wir haben jeden Tag des Jahres ein Foto und einen Text auf unsere Internetseite gestellt. Im selben Jahr habe ich auch den Jugendpreis beim Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen gewonnen. Das hat mir Mut gemacht.

Wann gefällt Euch ein fremdes Foto?

Hella: Es soll echt sein. Einen Schnappschuss, den man von der eigenen Oma macht, finde ich viel schöner, als die glatten Modemagazine. Ich klicke mich gerne durch die Galerien vom MAZ-Fotowettbewerb. Da sind so tolle Fotos dabei.

David: Für mich muss ein Bild Atmosphäre haben, eine Geschichte erzählen.