Everybody Wants Some!!

Veröffentlichung  03. November 2016    Regie  Richard Linklater    Darsteller  Blake Jenner  Glen Powell  Zoey Deutch  Tyler Hoechlin
Foto: Constantin Film Verleih
 IMDb-Wertung
Foto: Constantin Film Verleih

Du hast nur einen Versuch für den ersten Eindruck

Boyhood-Regisseur Richard Linklater präsentiert einen kurzweiligen Guide, wie man sich am College als Neuer möglichst gut behaupten kann – oder zumindest nicht sofort untergeht.

Sommer 1980 – Freshman Jake Bradford (Blake Jenner) zieht am letzten Ferien-Wochenende in seinem neuen Studentenwohnhaus ein. Dieses steht exklusiv den Mitgliedern des örtlichen Baseball-Teams zur Verfügung, zu dem er ab dem kommenden Montag zählen wird. Inmitten lauter alteingesessener Spieler lernt er noch im Laufe des ersten Tages die Hierarchien im Haus kennen. Die Neuen haben nämlich erst mal nichts zu melden und die Schläger haben traditionell nur verächtliche Blicke für die Werfer übrig. Aber glücklicherweise gehört Jack zu den Schlägern und muss sich nicht so arg behaupten wie andere Neulinge. Gleich am ersten Abend sollen die Wogen im Baseball-Team aber wieder geglättet werden. Dazu nutzt man das Ansehen der gesamten Gruppe und reißt zur Begrüßung in der Disco ein paar Mädels auf. Hier gilt das bekannte Musketier-Motto: Einer für alle, alle für einen. An Training oder Schule ist für Jack daher noch lange nicht zu denken. Viel wichtiger ist für ihn nun die Frage, wie er im Baseball-Haus gleichzeitig den Macker geben, aber auch ein wenig Zweisamkeit ausleben kann, weil überall schon die Paare am Fummeln sind.

Regeln sind da, um gebrochen zu werden

In Everybody Wants Some!! sehen wir das College nur ein einziges Mal von innen – und das aus gutem Grund. Denn in dem Film geht es nicht etwa um Bildung, sondern um die vielen großen und kleinen Regelverstöße am Rande des Schul-Alltags. Dazu zählen sowohl Rangeleien zwischen den Baseball-Profis als auch nächtliche Tanzausflüge und obskure Trink- und Sport-Rituale, welche die Neulinge nun zum ersten Mal miterleben dürfen. Am Ende dieses Wochenendes werden Jack und seine neuen Freunde gegen mehr als ein Gesetz verstoßen und dabei eine Menge Spaß gehabt haben. Als Zuschauer verbringen wir zwar nur drei Tage an der Seite der Jungs, doch die reichen aus, um genau zu wissen wie jeder einzelne tickt – vom Kiffer über den Außenseiter bis hin zum Frauenhelden. Für große Entwicklungssprünge bleibt zwar keine Zeit, doch es gelingt Regisseur Richard Linklater seine Figuren niemals vorzuführen. Vielmehr fokussiert er sich in der Komödie darauf das Lebensgefühl der Zeit sowie den Moment kurz vor Studienbeginn einzufangen, wenn noch alles möglich scheint und aus jedem alles werden kann.

Man muss sich sein Stück vom Kuchen erst verdienen

Das College ist für viele talentierte Menschen der erste Ort, wo sie sich ernsthaft messen lassen müssen. Denn während man Zuhause noch der beste Sportler, die genialste Künstlerin oder der erfolgreichste Sprücheklopfer war, befindet man sich plötzlich mitten unter Gleichgesinnten. Diese Erkenntnis macht aus Everybody Wants Some!! eine wichtige Lektion in Sachen Durchsetzungsvermögen. Denn die Chance woanders neu anzufangen, bringt auch gleichzeitig den Zwang mit sich, sich neu beweisen zu müssen. Diesen Wettkampf darf man nicht scheuen, man sollte sich dem viel lieber selbstbewusst stellen! Auch auf die Gefahr hin, dass man es sich wie Jake gleich zu Beginn mit einem cholerischen alten Hasen verscherzt, weil man ihm im Tischtennis schlägt. Es wird Zeit das Revier neu aufzuteilen!

Die nostalgische Komödie mit Retro-Disko-Soundtrack von Blondie, Kool & the Gang und Foreigner macht Lust auf eine echte Zeitreise in die 80er. Die Geschichte wird aus der Sicht von Glee-Star Blake Jenner erzählt, der zunächst seine Rolle in der Haus-Gemeinschaft finden muss, anschließend dann auf dem Campus und später beim ersten freien Training im Baseball-Team. Der College-Alltag dient in Everybody Wants Some!! lediglich als Aufhänger für das große, spannende Thema Identitätsfindung.

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Heimkino    Autor      Datum  01. November 2016    Worte  581
Permalink  http://www.farbensportlich.de/everybody-wants-some/    Farbe  #e5ba23
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David