Die Muppets

Veröffentlichung  19. Januar 2012    Regie  James Bobin    Darsteller  Jason Segel  Amy Adams  Chris Cooper  Rashida Jones
Foto: Walt Disney Germany
 IMDb-Wertung
Foto: Walt Disney Germany

Unter der Regie von dem Briten James Bobin (Autor und Produzent der Serie Flight of the Conchords) werden Die Muppets nach einer langen Sendepause neu aufgelegt. Doch wer will solch veraltete Figuren wie Kermit, der Frosch und Miss Piggy in einer Zeit von Justin Bieber und Lady Gaga überhaupt noch sehen? Genau bei dieser Problemstellung setzt die von Protagonist Jason Segel und Nicholas Stoller geschriebene Komödie an und kann mit genau solch einer Selbstironie durch und durch punkten.

Walter und Gary (Jason Segel, How I Met Your Mother) sind ein höchst unterschiedliches Geschwisterpaar, das aber einfach alles gemeinsam macht. Neben der Vorliebe für die gleiche Kleidung, teilen sie auch die innige Liebe zu den Muppets. Doch wo Walter jeden Tag auf’s Neue zu spüren bekommt wie anders er im Gegensatz zu den Bewohnern von der amerikanischen Stadt Smalltown ist, findet Gary mit der Lehrerin Mary (Amy Adams, The Fighter) die Liebe seines Lebens und plötzlich gibt es nur noch selten brüderliche Zweisamkeit. Als bei dem Pärchen aber ein Urlaub nach Los Angeles auf dem Plan steht, ist klar: Walter muss mit und das Studio der Muppets unbedingt besucht werden. Als das Dreiergespann jedoch an dem ehrwürdigen Ort angelangt ist, müssen sie feststellen, dass sich einiges verändert hat. Das einst schillernde Gelände ist heruntergekommen und soll sogar vollends dicht gemacht werden, so dass der fiese Öl-Baron Tex Richman (Chris Cooper, Adaption) unter dem bald schon abgerissenen Bau nach Öl bohren kann. Walter kann das Unglück kaum fassen und macht sich mit Gary und Mary auf die Suche nach Kermit, dem Frosch, um ihn und die alte Truppe wieder zu mobilisieren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Miss Piggy möchte die französische Vogue zuerst nicht verlassen, so wie beispielsweise auch das Tier aufgrund einer Aggressionsbewältigungstherapie dazu angehalten wurde kein Schlagzeug mehr zu berühren), finden sich schließlich Kermit, Miss Piggy, Fozzie, Gonzo, das Tier, Waldorf und Statler sowie viele mehr in den heiligen Räumen des Muppets Studios ein, um die verrückteste Show aller Zeiten auf die Beine zu stellen. Mit dieser wollen sie genügend Geld zusammen sammeln lassen und dann den Laden weiterführen, ohne das Richman sich alles unter seinen gierigen Nagel reißt. Das Comeback soll gelingen – und das, obwohl zunächst gerade mal die TV-Managerin Veronica (Rashida Jones, The Social Network) an eine kleine Chance für die Muppets glaubt. Also: Applaus! Applaus! Apppplaaauuuuss!

Der als Hauptmime agierende Jason Segel schrieb gemeinsam mit Nicholas Stoller das Drehbuch und ermöglichte einen völlig neuen Anstrich der Muppets-Story. Man merkt jeder Szene deutlich an, dass Segel ein großer Fan der Muppets ist und deshalb mit viel Liebe zum Detail an die Sache herangegangen ist. Bereits bei der Zusammenarbeit von Segel und Stoller bei dem Filmprojekt Nie wieder Sex mit der Ex (2008) zeigte man mittels eines pompösen Puppenmusicals als Höhepunkt der Komödie die Liebe zu den kauzigen Stoffpuppen.

Die Muppets waren die Ersten, die meinen Humor geprägt haben. Außerdem entflammten sie meine Liebe zum Puppenspiel, das ich schon damals für eine faszinierende Kunstform hielt. (Jason Segel)

Kein Auge bleibt bei den vielen innovativen Sidekicks trocken – wobei das große Staraufgebot (Jack Black, Leslie Feist, Alan Arkin, Donald Glover, Dave Grohl, Jim Parsons, u.a.) sowie die immer wieder aufmunternden Musikstücke wie „Mah Na Mah Na“ und „Hugga Wugga“ auch den allerletzten Zweifler schließlich überzeugen sollten.