Die Augen des Engels

Veröffentlichung  21. Mai 2015    Regie  Michael Winterbottom    Darsteller  Daniel Brühl  Kate Beckinsale  Valerio Mastandrea  Cara Delevigne
Foto: Concorde Filmverleih
 IMDb-Wertung
Foto: Concorde Filmverleih

Justizthriller nach wahren Begebenheiten

Im Jahr 2007 wurde Amanda Knox des Mordes beschuldigt – und erst am 27. März 2015 in letzter Instanz freigesprochen. Der englische Filmemacher Michael Winterbottom (24 Hour Party People, The Look of Love) bringt nun ihren kontrovers diskutierten Fall auf die große Leinwand.

Eines gleich vorweg: Michael Winterbottom nutzt die Geschichte von Amanda Knox vor allem als Kulisse für seine eigene Story. Die Bilder stimmen zwar mit der Realität überein, jedoch nimmt er sich die Freiheit heraus sowohl Handlung als auch Personen zu fiktionalisieren. Zum filmischen Inhalt: Im italienischen Siena wird eine britische Studentin grausam ermordet. Die Augen der Weltöffentlichkeit sind mit einem Mal nur auf den langjährigen Prozess gegen die attraktive Amerikanerin Jessica Fuller (Genevieve Gaunt) gerichtet, die ihre Wohngenossin zusammen mit ihrem Freund umgebracht haben soll. Der junge Regisseur Thomas Lang (Daniel Brühl) sieht seine Chance zu Ruhm zu gelangen in der Inszenierung des Falls. Er möchte eine Geschichte aufbereiten, die es wert ist, erzählt zu werden. Dafür steht er auch in Verbindung mit der Journalistin Simone (Kate Beckinsale), die das Geschehen seit Jahren vor Ort mitverfolgt und sogar ein Buch über die fürchterliche Tat geschrieben hat. Aber ist ihr Blickwinkel der einzig Richtige? Oder hat etwa Blogger Edoardo (Valerio Mastandrea) mit seinem Drehbuch den Fall gelöst? Thomas droht schließlich das Vertrauen in sich und seine anfänglichen Motive zu verlieren. Nur Studentin Melanie (Cara Delevingne) kann ihm jetzt noch weiterhelfen…

Die Kunst des Geschichtenerzählens

Die Augen des Engels basiert zwar lose auf dem Fall-Buch Angel Face von der Journalistin Barbie Nadeau, aber es geht im Film weniger um die polizeilichen Nachforschungen gegen Amanda Knox als um die Methodik des Gerichtsverfahrens. Das große Ganze der öffentlichen Wahrnehmung soll im Fokus stehen. Statt sämtliche Einzelheiten der Tat nachzuerzählen, widmet sich Regisseur Michael Winterbottom lieber dem Wesen des Journalismus und der Bedeutung der Boulevard-Kultur. Welchen Einfluss haben Schlagzeilen auf Geschworene? Wie nähern sich Journalisten einem Verbrechen im digitalen Zeitalter? Und wie leicht lässt sich der Kontext der Berichterstattung verfälschen? Die beste Wahrheit ist bekanntlich die, die sich am erfolgreichsten verkaufen lässt, oder etwa nicht?

Auf der Suche nach dem “Wieso?”

Anhand der Figur des Thomas Lang, gespielt von Daniel Brühl, werden die Schwierigkeiten deutlich, die sich aus dem heiklen Thema ergeben. Denn obwohl Thomas ein Dokumentarfilm vorschwebt, jongliert die Produktion bereits mit den ersten Darstellernamen herum. Und während die Hauptverdächtige Jessica Fuller von den Journalisten früh als “Engel mit den Eisaugen” bezeichnet wird, sieht er sie viel eher als Opfer einer einseitigen Berichterstattung. Winterbottom eröffnet in seinem Werk immer neue Sichtweisen und bislang verborgene Aspekte. Nur verliert er sich zu oft in Schleifen, die nicht nur die Fantasie des Protagonisten antreiben, sondern vor allem auch die der Zuschauer. Über die Laufzeit von 103 Minuten wirkt das zunächst anregend, aber am Ende leider unbefriedigend.

Die Augen des Engels thematisiert die unmögliche Suche nach der Wahrheit bei einem Fall, der keine klaren Antworten bereithält. Er begleitet ein Leben am Rande des Geschehens und funktioniert als darstellerisch ansprechend umgesetztes Gedanken-Experiment.

 

Video

 
Rubrik  Kino    Autor      Datum  21. Mai 2015    Worte  493
Permalink  http://www.farbensportlich.de/die-augen-des-engels/    Farbe  #4586a1
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David