Mein Blind Date mit dem Leben

Veröffentlichung  27. Juni 2017    Regie  Marc Rothemund    Darsteller  Kostja Ullmann  Jacob Matschenz  Anna Maria Mühe
Foto: StudioCanal Foto: StudioCanal

Behinderung und Karriere – geht das?

Eine ernste Sehschwäche ist mehr als ein leichter Rückschlag. Aber aufgeben kommt für Saliya Kahawatte nicht in Frage. Sein großer Traum ist es, in einem Luxus-Hotel zu arbeiten. Was für ein Biopic!

Saliya (Kostja Ullmann) steckt mitten im Abitur als bei ihm eine Netzhautablösung festgestellt wird. Diese verringert sein Sehvermögen innerhalb weniger Monate auf nur noch 5 Prozent. Damit sieht er um sich herum alles nur in extrem verschwommenen Umrissen. Trotzdem will der ehrgeizige Schüler keine Sonderbehandlung. Im Unterricht heißt das für Sali genauer hinzuhören als alle anderen, damit er Formeln und Lösungswege in Prüfungen buchstäblich auswendig aufsagen kann. Bei der anschließenden Jobsuche als Hotelfachmann erfährt er dann zunächst nur Ablehnung – bis er seine Behinderung einfach einmal verschweigt. Auf das Bewerbungsgespräch beim Bayerischen Hof in München bereitet er sich schließlich so vor, als ginge es um Leben oder Tod. Und dann bekommt Sali tatsächlich den Ausbildungsplatz im renommierten Fünf-Sterne-Hotel. Doch jetzt beginnt erst der eigentliche Belastungstest: In den Ausbildungsstationen Room Service, Küche, Rezeption und Bar muss er sich allerhand Tricks einfallen lassen, um sein Sehproblem auch in den nächsten Jahren gekonnt zu überspielen. Aber geht das denn überhaupt?

Durch harte Arbeit zum Erfolg

Der Start ins Berufsleben ist auch ohne Behinderung schwer genug. Aber Sali muss aufgrund seiner Lüge wirklich über sich hinauswachsen. Seine übrigen Sinne trainiert er so stark, dass er den Alltag im Hotel irgendwie bewältigen kann. Das heißt, er lernt ganze Menükarten mit den entsprechenden Kassencodes auswendig und die Prägungen der Getränkeflaschen zu erfühlen, um Cocktails richtig zu mixen. Außerdem zählt er ständig die Schritte mit, damit er kein zweites Mal über Stufen stolpert oder gegen Hindernisse stößt. Kostja Ullmann spielt in dem Biopic diesen Supermenschen mit viel Charme, einem großen Herzen und dem unbändigen Willen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Salis besondere Sicht auf die Welt macht Mut, dass man wirklich alles schaffen kann – auch wenn einem der Erfolg natürlich nicht geschenkt wird.

Sich zusammen durchschlagen

Das Geheimrezept von Mein Blind Date mit dem Leben ist auch nicht allein Salis positive Einstellung. Es sind die Menschen um ihn herum und die riesig große Hilfsbereitschaft untereinander. In den Hotel-Stationen wird Sali nämlich gedeckt und bekommt Unterstützung, wo es nur geht. Gleichzeitig gibt er diese Hilfe auch wieder zurück. Seinem besten Freund Max (Jacob Matschenz) greift er unter die Arme, als er versucht sein Leben auf die Reihe zu kriegen, und Küchenaushilfe Hamid (Kida Khodr Ramadan) verhilft er sogar zu einem ganz neuen Job. Die Message: Gemeinsam lassen sich jede Behinderung, jede Einschränkung und auch jede Macke überwinden. Diese solidarische Beinote macht aus der Dramödie ein wertvolles Statement für mehr Menschlichkeit untereinander.

Für seine Träume muss man kämpfen! Mein Blind Date mit dem Leben zeigt, dass sich jede noch so große Hürde zusammen überwinden lässt. Der Film wird Kopf und Herz gleichermaßen ansprechen.

Wir trafen Kostja Ullmann und Jacob Matschenz zum Gif-Interview.
Hier entlang!

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Heimkino    Autor      Datum  26. Juni 2017    Worte  475
Permalink  http://www.farbensportlich.de/blind-date-film/    Farbe  #314f16
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David