Baywatch

Veröffentlichung  01. Juni 2017    Regie  Seth Gordon    Darsteller  Dwayne Johnson  Zac Efron  Alexandra Daddario  Priyanka Chopra
Foto: Paramount Pictures Germany
 IMDb-Wertung
Foto: Paramount Pictures Germany

Selbstironische Neuauflage der 90er-Kultserie

Die Rettungsschwimmer vom Strand in Malibu sind zurück! Statt David Hasselhoff und Pamela Anderson dürfen sich dieses Mal jedoch Dwayne Johnson und Zac Efron in die roten Badeshorts zwängen.

Wenn es um seinen Strandstreifen geht, versteht Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) keinen Spaß. Der muskelbepackte Lebensretter sieht sich aktuell allerdings gleich zwei Herausforderungen gegenübergestellt. Auf der einen Seite muss er Nachwuchs rekrutieren, auf der anderen Seite deckt das neue Baywatch-Team gleich einen großen Fall von Drogenschmuggel auf. Insbesondere Neuling Matt Brody (Zac Efron) erschwert die Ermittlungen aber immer wieder. Als ehemaliger Goldmedaillengewinner steht ihm sein großes Ego permanent im Weg. Für Mitch bleibt jedoch kaum Zeit sich darüber zu ärgern, denn dann könnte er den nächsten Coup der oberreichen Immobilien-Magnatin Victoria Leeds (Priyanka Chopra) verpassen. Er vermutet sie als Drahtzieherin hinter dem Drogenproblem an seinem Strand und will dem dringend ein Ende setzen.

Humor von vorgestern

Regisseur Seth Gordon (Kill the Boss) arbeitet sich an dem Erfolgsrezept jüngster Reboots wie 21 Jump Street ab: Man nehme eine eingeschlafene 90er-TV-Serie und überführe sie mit allerhand Ironie in die Neuzeit. So blieb vom dramatischen und sogar realitätsnäheren Serienvorbild allerdings nicht viel mehr übrig, als eine große Witzvorlage. Szenen, in denen die Rettungsschwimmer in Zeitlupe ins Wasser hechten, werden 2017 so parodiert, dass sich Hauptdarstellerin Kelly Rohrbach in ihrem roten Anzug tatsächlich in Zeitlupe fortbewegt. Gag verstanden. Noch abgedroschener wird es nur, wenn sich das einzige nicht katalogtaugliche Team-Mitglied (verkörpert von Jon Bass) ständig zum Affen machen muss. Er ist zur Stelle, wenn mal wieder jemand dumm aussehen oder sich das Geschlechtsteil in einer Sonnenliege einklemmen muss. Gag verstanden. Jetzt bitte aufhören!

Zu viel Krimi-Zeit für eine Komödie

Wer sich nun auf eine zotige Comedy mit Darstellern freut, die sich selbst nicht zu ernst nehmen, der wird vom Verlauf der Geschichte nicht gerade begeistert sein. Denn je weiter die Ermittlungen der Baywatch-Crew voranschreiten, desto mehr verstrickt sich das Drehbuch im bemühten Versuch einer großen Immobilien-Spekulationsblase hinterherzujagen. Aber wer bitteschön interessiert sich dafür? Denn die Chemie zwischen Dwayne Johnson, Zac Efron und auch Alexandra Daddario ist tatsächlich so gut, dass wir lieber etwas mehr Zeit mit ihren Figuren in Interaktion verbracht hätten. Bei einer Laufzeit von fast zwei Stunden bleiben dafür aber trotzdem leider noch zu wenige Freiräume – was schon eine starke Leistung ist. Ein etwas weniger anspruchsvoller Plot hätte dem Ganzen also sicherlich auch gut getan.

Das Reboot von Baywatch ist nicht missglückt, bleibt aber hinter seinen Möglichkeiten zurück. Der Film überzeigt weder als Komödie, noch als Krimi.

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Kino    Autor      Datum  01. Juni 2017    Worte  413
Permalink  http://www.farbensportlich.de/baywatch/    Farbe  #cf1b55
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David