American Honey

Veröffentlichung  23. Februar 2017    Regie  Andrea Arnold    Darsteller  Sasha Lane  Shia LaBeouf  Riley Keough
Foto: Universal Pictures Germany
 IMDb-Wertung
Foto: Universal Pictures Germany

Noch einmal Sommer und einen ausgedehnten Roadtrip, bitte!

Freiheit! Leben und lieben! Endlich mal den Tag in vollen Zügen genießen! Dieser Film macht Lust darauf alles hinzuwerfen, um sich ganz und gar auf die schönen Seiten des Lebens zu konzentrieren.

Die 18-jährige Star (Sasha Lane) hält es einfach nicht mehr zu Hause aus. Ständig muss sie für ihre Geschwister und deren nervigen Freunde die Aufpasserin spielen. Aber damit ist jetzt Schluss. Nichts kann sie mehr halten. Also schließt sie sich einer Gruppe von Magazinverkäuferin an, mit der sie von nun an von Ort zu Ort reist. So sieht sie auch endlich mal mehr von der Welt, speziell von dem Mittleren Westen Amerikas. Sie feiert ausgelassen und verdient gutes Geld. Dabei kommt sie insbesondere ihrem Kollegen Jake (Shia LaBeouf) nahe. Zwischen den beiden knistert es heftig. Das Problem: Er ist eigentlich mit Krystal (Riley Keough), der Chefin des Trupps, zusammen. Die Krise schaukelt sich mehr und mehr hoch – gerade auch, weil Krystal eine von der ganz skrupellosen Sorte ist und auch im Job jeden abzockt, wo sie nur kann. Bald ist sich Star nicht mehr sicher, ob ihre neue Lebenswahl die richtige ist.

Für mehr Selbstverwirklichung!

Die britische Regisseurin Andrea Arnold hat ein Händchen für imponierende Frauengeschichten. Wer sich davon überzeugen möchte, kann sich ja mal Fish Tank (2009) von ihr anschauen. Der Film über ein Mädchen, das sich in den Freund ihrer Mutter verguckt, ist der Wahnsinn! Was beide Dramen gemeinsam haben: Den Mix aus extrem deprimierender Realität und der oft genauso krassen, naiven Sicht der Protagonistin. Spielte Fish Tank noch im tiefgrauen, britischen Ghetto, hat es Arnold nun zum ersten Mal für einen Film nach Amerika gezogen. Die Farben sind satt, die Umgebung manchmal absolut unwirklich und der Wunsch nach Selbstbestimmtheit wirkt durch die Weite und Leere des Landes noch einmal dringlicher. Für die Texanerin Sasha Lane stellt es nicht nur als die erste Hauptrolle in ihrem Leben dar, sondern auch überhaupt als ihr erster Film. Vor der Kamera wirkt sie vollkommen natürlich und positiv – die perfekte Kombination für die Geschichte.

Carnage, ILoveMarkonnen: “I Like Tuh”

Schon die Musik von American Honey nimmt einen mit. Feinster HipHop, Ohrwurm-Pop und eine Prise Retrostyle: hier läuft einfach alles richtig. Die Laufzeit von knapp drei Stunden stört so kein bisschen. Vielmehr sitzt man so abwechselnd zur Musik wippend und vor Anspannung bibbernd im Kinosessel. Andrea Arnold schafft es ein echtes Lebensgefühl zu vermitteln. Hier hat keiner eine reine Weste, aber jeder sucht irgendwie nach einer zweiten Chance – nach seinem Einstieg in das richtige Leben. Arnold zeigt die Wünsche eines jeden sehr feinfühlig und nie stereotyp. Die Message des Dramas ist: Lebe deine Sehnsucht aus! Klar, viele Träume platzen im Film, sobald sie geäußert werden. Aber der Mut der Truppe ist beeindruckend. Und Sasha Lanes Mut vor der Kamera umso mehr.

Hauptdarstellerin Sasha Lane, die von der Regisseurin beim Spring Break entdeckt wurde, erweist sich für American Honey als eine absolute Offenbarung. Nicht zuletzt ist auch die Inszenierung Amerikas, als Land unwirklicher Möglichkeiten, zum Verlieben. Wieso also nicht selbst losziehen? Was soll schon schief gehen?

 

Video

 

Empfehlen

Rubrik  Heimkino    Autor      Datum  22. Februar 2016    Worte  510
Permalink  http://www.farbensportlich.de/american-honey/    Farbe  #a93340
Farbensportlich.de ist das Magazin-Portfolio von Hella Wittenberg und David Streit. Seit 2006 präsentieren wir hier unsere Fotografie, stellen die neuesten Filme in Kino und Heimkino vor, führen Interviews mit Künstlern und mehr. Folge uns auf Facebook, Instagram oder auf Twitter, um keine Einträge mehr zu verpassen. Abonniere uns auch auf Tumblr und Pinterest für deine tägliche Inspirationsdosis. Bleib farbensportlich — Hella & David